FANDOM


Die Äußeren Götter sind kosmische Wesen aus dem Cthulhu-Mythos mit immenser Macht über das Universum und darüber hinaus. Ihr Einfluss ist sogar den unsterblichen Großen Alten, wie Cthulhu oder Tsathoggua überlegen und tatsächlich stammen diese und scheinbar alle Existenz von ihnen ab. Einen äußeren Gott in seiner wahren Gestalt mit eigenen Augen zu erblicken führt bei Sterblichen zum Wahnsinn. So ist es möglich für Traumreisende in den tieferen Ebenen der Traumlande auf die wahre Gestalt der Äußeren Götter zu treffen oder sie mittels komplexer Rituale in der realen Welt zu beschwören.[1][2]

Äußere Götter
AeußereGoetter
"Ich sah das finstere Weltenall gähnen, wo die schwarzen Planeten ziellos kreisen. Wo sie kreisen in unbeachteten Schrecken, ohne Wissen oder Namen sie zu preisen."

Azathoth ist der Ursprung des Universums und alles ist Teil seines immer währenden Traumes. Als gewaltige Explosion verweilt er stets als oberstes aller Wesen unbeweglich, unbestritten und ohne Anteilnahme im Mittelpunkt der Galaxis.

Nach ihm folgt der allmächtige Yog-Sothoth, Herscher über Raum und Zeit und alle Existenz. Wenn nichts ohne Azathoths Traum entstehen kann so kann nichts ohne Yog-Sothoths Willen existieren. Es heißt Yog-Sothoth übersteigt jede Vorstellung von Unendlichkeit und steht außerhalb von allen Dimensionen.

Der grausame Nyarlathotep soll die Seele und der Wille von Azathoth darstellen und nimmt als einziger der äußeren Götter eine für sterbliche Begreifbare Form an. So wandelt er von Zeit zu Zeit in verschiedenen Gestalten, wie die eines schwarzen Pharaos oder einer gewaltigen Fledermaus, auf der Erde.

Zuletzt folgt Shub-Niggurath welche nach Yog-Sothoth der Ursprung und Mutter vieler Abscheulichkeiten ist. Ihre Anbetung erfährt außerdem von allen äußeren Göttern die größte Aufmerksamkeit und ihre Kulte sind am weitesten Verbreitet. Obwohl Shub-Niggurath manchmal als Großer Alter bezeichnet wird, so ist sie der häufigsten Auffassung nach, Teil der äußeren Götter.

Liste der äußeren Götter Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Obwohl grobe Züge der späteren Hierarchie unter den Äußeren Göttern bereits in Lovecrafts Werk erkennbar sind, hat dieser keine genaue Kategorisierung vorgenommen. Erst durch spätere Autoren wurde dies etabliert und auch eine deutlichere Linie zwischen Großen Alten und Äußere Götter gezogen.
  • Die Anzahl der äußeren Götter schwankt. So haben viele spätere Autoren weitere Wesenheiten hinzugefügt. Das hier erwähnte Viergespann findet sich jedoch am häufigsten als Kern wieder.
  • Bei den "blasphemischen Flötenspielern", welche im Kern des Universums Azathoth umgeben, handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach ebenfalls um äußere Götter.

Quellen Bearbeiten

  1. Durch die Tore des silbernen Schlüssels
  2. Die Traumsuche nach dem unbekannten Kadath