FANDOM


Abdul Alhazred
Abdul Alhazred
"Über seinen letztendlichen Tod oder seinem Verschwinden werden furchtbare und sich widersprechende Dinge erzählt."
Abdul Alhazred, aus Sana'a in Jemen, ist der arabischstämmige Autor des berüchtigten Necronomicon. Es handelt sich bei diesem Buch um eine umfassende Sammlung von okkultem Wissen, welches von der bloßen Beschreibung unterschiedlicher Wesen wie der alten Rasse bis hin zu Formeln reicht, welche in den falschen Händen den Untergang der Welt bedeuten würden.

Alhazred bereiste etwa im Jahre 700 nach Christus die Ruinen von Babylon und die unterirdischen Geheimnisse von Memphis, außerdem verbrachte er über zehn Jahre in den südlichen Wüsten Arabiens, welche viele unglaubliche und seltsame Geheimnisse beherbergen sollten.

Seine letzten Jahre lebte Alhazred in Damaskus, wo er aller Wahrscheinlichkeit nach auch das Necronomicon verfasste. Schließlich verstarb er unter mysteriösen Umständen. Einige Quellen berichten davon, dass der Araber von einem unsichtbaren Monster bei Tageslicht direkt vor Zeugen verschlungen wurde, andere beschreiben, dass er von Unbekannten entführt und gefoltert wurde, als Strafe dafür, dass er Geheimnisse der Großen Alten im Necronomicon verewigt hatte. Seine Grabkammer mit Sarkophag und den Überresten soll sich demnach in der Namenlosen Stadt befinden. [1]

Trivia Bearbeiten

  • Abdul Alhazred war wahrscheinlich ein Anbeter von Yog-Sothoth und Cthulhu.
  • In den Geschichten von Lovecraft besitzt Abdul Alhazred beinahe immer den Zusatz "Der wahnsinnige Araber".
  • Abdul Alhazred war das Pseudonym von H.P. Lovecraft, das er sich bereits als Kind aneignete. Inspiriert wurde es durch die Märchen aus 1000 und einer Nacht.
  • Wie viele Exemplare des Necronomicon noch erhalten sind und wie diese von der Gesellschaft behandelt werden, schwankt erheblich abhängig von Geschichte und Autor. So wird manchmal beschrieben, dass die Kirche und andere Organisationen versucht hätten, das Buch zu zerstören und kaum noch Exemplare existieren. In anderen Geschichten liegt es bei manchen Universitäten in Sicherheitsverwahrung und ist durchaus ausleihbar. So wechselt auch, wie viele Charaktere von dem Buch wissen und was sie mit diesem Wissen anfangen können.
  • In einer nicht von Lovecraft verfassten Geschichte wird erklärt, wie Abdul Alhazred dem Wahnsinn verfiel; dort erfuhr er, dass der größte der äußeren Götter von einem Sterblichen getötet wurde, und als Abdul Alhazred sie daraufhin als Schwächlinge verflucht, verliert er sofort den Verstand - Lovecraft selbst ging jedoch nie näher auf den Titel von Alhazred ein.

Quellen Bearbeiten

  1. Geschichte des Necronomicon