FANDOM


Denn schon von alters her flüstert man, dass die Seele dessen, der sich dem Teufel verschrieben hat, dem Lehm des Grabes nicht entflieht, sondern den Wurm, der da nagt, mästet und lehrt, bis aus der Verwesung grauenhaftes Leben entspringt und die geistlosen Aasfresser der Erde Verstand annehmen, sie zu quälen, und monströs anschwellen, sie zu plagen. Große Löcher werden heimlich dort gegraben, wo die Poren der Erde genügen sollten, und Geschöpfe, die kriechen sollten, haben das Gehen gelernt.
 
— H.P. Lovecraft (1923)


Das Fest
Autor H.P. Lovecraft
Veröffentlichungsdatum 1925
Bibliothek des Grauens
Vorgänger
Die geliebten Toten
Nachfolger
Taub, Stumm und Blind

Das Fest (Originaltitel The Festival) ist eine Kurzgeschichte von H.P. Lovecraft, die er im Oktober 1923 geschrieben und in der Ausgabe vom Januar 1925 der Weird Tales veröffentlicht hat. Sie ist eine der ersten Geschichten seines Cthulhu-Mythos.

Handlung Bearbeiten

Die Geschichte spielt aus der Sicht eines ungeannten Erzählers, welcher eine Einlandung zu einem Familienfest in Kingsport, Massachusetts folgt. In Kingsport angekommen wundert sich der Erzähler über das ungewöhnliche Alter und Aussehen der Stadt, welche den Eindruck erweckt aus einem vergangenen Jahrhundert zu stammen. Als er das Haus seiner Vorfahren schließlich erreicht begrüßt ihn ein außerordentlich freundlich wirkender offensichtlich stummer alter Mann und gibt ihm über Schrifttafeln zu verstehen, dass es noch etwas dauern würde bis das Fest beginnt. Während der Erzähler wartet beobachtet er seine Umgebung genauer und ihm fällt auf dass das freundliche Gesicht des Alten scheinbar nie Gesichtszüge zeigt und er bekommt mehr und mehr den Eindruck das sich dabei um eine Art Maske handeln muss. Als das Fest beginnt folgt er dem Alten und einer zu diesem Zeitpunkt beträchtlich angewachsenen Gruppe von fremdartig wirkenden Menschen zu einer großen weißen Kirche, deren Krypta sie kurz darauf betreten. In der Krypta beginnen die Ereignisse sich zu überschlagen und von immer düsteren Gängen geführt, steigen sie so tief hinab das es ihm vorkommt als würden sie sich zum Mittelpunkt der Erde bewegen nur um schließlich einen Raum zu betreten in dem ein schreckliches Ritual abgehalten wird. Als der Alte ihn nach dem Ritual auffordert auf eines der monströsen Tiere zu steigen, welches sie noch tiefer in die Gruft bringen soll, weigert sich schließlich der Erzähler und als ein plötzliches Zucken dieses Tieres eine Bewegung des Alten provoziert, verrutscht die Maske und offenbart so dem Erzähler für einen kurzen Moment das wahre Gesicht seines Begleiters. Von all umgreifender Panik erfasst, schmeißt sich der hysterisch schreiende Erzähler in den schwarzen Fluss der durch den Raum fließt in der Hoffnung dem Alptraum noch irgendwie entrinnen zu können.

Der Erzähler erwacht im Kingsport Krankenhaus und kann durch das Fenster eine völlig normale und der Zeit angemessene Stadt sehen, während ihm die Ärzte erklären, dass man ihn bewusstlos im Hafen der Stadt gefunden hätte. Fußspuren auf der darüber liegenden Klippe ließen jedoch vermuten, dass er im Schneesturm die Orientierung verloren hätte und so ins Meer gestürzt sein muss, man hätte ihn jedoch rechtzeitig gefunden und schlimmsten verhindern können.

Trivia Bearbeiten