FANDOM


Der Fluch des Yig
Weird tales 1929 11
Autor H.P. Lovecraft, Zealia Bishop
Veröffentlichungsdatum 1929
Bibliothek des Grauens
Vorgänger
Das Grauen von Dunwich
Nachfolger
The Electric Executioner

Der Fluch des Yig (The Curse Of Yig) ist eine Kurzgeschichte von H. P. Lovecraft und Zealia Bishop, in der Yig, "Der Vater der Schlangen", erstmals vorgestellt wird. Bishop lieferte die Idee für die Geschichte und machte einige Notizen und bezahlte Lovecraft, um es 1928 auszuarbeiten.

HandlungBearbeiten

Im Jahre 1899 bei der Ankunft in Oklahoma lernt ein Pärchen die örtlichen Legenden der Indianer über den Schlangengott Yig kennen, welcher Rache an all jenem übt der seinen Schlagen Leid antut.

Der Mann besitzt eine massive Angst von Schlangen wodurch seine Frau sich gezwungen fühlt ein Nest dergleichen in der Nähe einer ihrer Camping Stellen zu töten. Vor Angst das Yig nun Rache an ihnen verübt besteht der Mann auf der Ausführung diverser Rituale der Eingeborenen zur abwehr. Dennoch erliegt die Frau dem Wahnsinn und tötet ihren Mann im Dunkeln aufgrund der Angst bei ihm handele es sich um Yig. Danach wird sie in eine Anstalt eingewiesen in dem sie stirbt nachdem durch sie eine Kreatur geboren wird welche halb Schlange halb Mensch ist und bis zu den heutigen Tage in einer der Zellen der Anstalt verbleibt.

Hörbücher Bearbeiten