FANDOM


Als ich mich der Stadt ohne Namen näherte, wusste ich, dass

sie verflucht ist.

 
— H.P. Lovecraft (1921)


Stadt ohne Namen
Autor H.P. Lovecraft
Veröffentlichungsdatum 1921
Bibliothek des Grauens
Vorgänger
Der Baum
Nachfolger
Herbert West - Reanimator

Stadt ohne Namen (The Nameless City) ist eine Horrorgeschichte von H. P. Lovecraft, welche im Januar 1921 geschrieben und erstmals im November 1921 in The Wolverine erschienen ist. Es wird oft als die erste Geschichte des Cthulhu-Mythos bezeichnet.

Handlung Bearbeiten

Bei der Namenlosen Stadt handelt es sich um eine uralte antike Ruine irgendwo in den Wüsten von Arabien welche älter ist als jede bekannte menschliche Zivilisation. In den Tiefen unter der Stadt befindet sich eine Kammer voll von Hieroglyphen welche dem Protagonisten die Geschichte dieses Ortes erzählt.

In der antiken Zeit wurde die namenlose Stadt von einer reptilartigen Rasse mit teils Krokodil teils Schlangenartigen Körpern erstellt. Diese Wesen bewegten sich nur kriechend vorwärts weswegen die Architektur der Stadt zu Großteilen für Menschen nur gebeugt begehbar ist. Ursprünglich war die Stadt an der Küste gelegen, doch als das Wasser über die Jahrtausende zurückging befand sie sich in mitten der Wüste. Dies führte letztlich zum Untergang.

Einige der Reptilien Spezies verweilen jedoch bis zum heutigen Tage in den Tiefen unter der namenlosen Stadt, mit einen großen Hass auf die Menschheit.